Matrix Regenerationstherapie

 

Die Matrix-Regenerations-Therapie (MRT) als segensreiches Therapieinstrument unserer Zeit.

Der Mensch ist seit Jahrmillionen darauf eingerichtet, Fremdstoffe aus der Natur  aufzunehmen, diese zu zerlegen und teilweise zu körpereigenen Bausteinen umwandeln, teilweise wird daraus Energie gewonnen. Das ist Aufgabe des Stoffwechsels.

Da fremde Stoffe selten vollständig verwertet werden können, bleiben mehr oder weniger viele Rückstände als Schlacken übrig. Dafür hat der Organismus gewöhnlich vorgesorgt, indem er diese via Galle in den Darm ausscheidet. Die Ausscheidung des Organismus erreicht jedoch sehr schnell seine Kapazitätsgrenze, wenn zu viele schlackenintensive Nahrung aufgenommen wird. Aber auch für diese Zustände ist vorgesorgt. Der Organismus bedient sich in solchen Fällen seiner Speicher (Fett oder Bindegewebe) und lagert dort zwischen.

Dies sollte üblicherweise nur eine vorübergehende Lösung sein, da in den Anfängen des Menschseins ohnehin Hunger und Sich Sattessen abwechselten.

Erst später, durch die immer besser werdende Nahrungsversorgung, tat sich ein Problem auf. Die Speicher wurden nicht mehr ausreichend entleert.

mehr erfahren



Die Matrix-Regenerations-Therapie (MRT) ist eine Kombination aus:

  1. Petechialer Saugmassage, einer modernen Form des Schröpfens,
  2. Gleichstrombehandlung und
  3. Bioresonanztherapie.